Angst frisst Seele auf. Wut auch. Gedanken zum München Anschlag.

Eingetragen bei: Love | 2

 

BavariaIch bin gerade erwacht und hatte einen Albtraum. Ein junger Mensch hat in München neun Menschen erschossen, bevor er sich selber getötet hat. Meine Stadt in Ausnahmezustand.

Langsam realisiere ich was gestern Nacht passiert ist. Ich weiß zu diesen Zeitpunkt zumindest das meine engsten Freunde wohlbehalten auf sind. Als der Horror losging war ich nicht in der Stadt und dennoch durch Social Media mittendrin. Ich war geschockt wie früh und schnell erste Mutmaßungen über die Tat und den Täter bzw. Täter (was lange nicht klar war) getroffen wurden. Wie darüber diskutiert wurde warum sich eine Frau Merkel jetzt nicht meldet. Und natürlich die Flüchtlingspolitik durfte mal wieder daran glauben. Als ob es nichts Wichtigeres in diesem Augenblick gab.

Selbst die Journalisten stellten Fragen, die mich nur noch kopfschüttelnd vor dem Fernsehen hinterließen. Der unglaublich souveräner und ruhig gebliebene Polizei Pressesprecher Marcus da Gloria Martins hat in dieser traurigen Nacht meiner Meinung alles richtig gemacht „Können Sie sagen, was in den nächsten Stunden passieren wird?“: „Ja, wir tun unsere Arbeit.“. Er hat nicht spekuliert. Nicht interpretiert. Und stets passende Worten gefunden. Auch diese: „…die beteiligten Menschen sind traumatisiert und somit auch Verletzte.“

HackerbrückeDer Mörder hat uns mitten in unsere Seele getroffen. In unserem Vertrauen hier sicher zu sein. In einer sehr sicheren Stadt zu leben. Jetzt heißt es aber sich nicht dieser Unsicherheit hinzugeben. Das Leben zu meiden. Im Gegenteil: Der Auftrag für mich ist erst recht das Leben zu genießen. Dankbar zu sein für jeden Tag an dem ich gesund bin. Auch wenn das jetzt noch verfrüht ist. Und ich trauere. Mit den Menschen die ihre Liebsten verloren haben. Die noch um ihr Leben kämpfen. Den ich viel Kraft und Sonne für die kommende Zeit wünsche.

Aber:  Angst frisst Seele auf. Und Wut auch. Ich hoffe, dass wir diesen Gefühlen nicht allzu viel Raum geben.

Love & Peace

Deine Chris

Du willst mehr erfahren?

Dann bekommst Du bald Post von mir.

Datenschutz ist Ehrensache. Versprochen.

2 Antworten

  1. Furchtbar ist alles was mir dazu einfällt und Erleichterung das es meinen Lieben gut geht…und Traurigkeit für diejenigen die dabei waren und es nicht geschafft haben..und Hoffnung für diejenigen die es überlebt haben

Hinterlasse einen Kommentar

*