Portugal my Love

Eingetragen bei: Love | 4

Womöglich ist es Liebe. Das zwischen mir und Portugal. Ich will das Land wiedersehen. Immer wieder. Obwohl ich gerne neue Länder entdecke. Aber Portugal ist einfach da. Nah. Gut erreichbar. Unkompliziert.Lissabon Café

Es bedankt sich bei mir mit endlosen Stränden, großartigen Felsformationen und wilden Wellen. Ich empfinde Portugal als herb und ungekünstelt. Die Menschen sind authentisch und herzlich.

Almagreira

Als ich das erste Mal Portugal gebucht hatte, war ich Anfang 20 und voller Vorfreude. Bis mein damaliger Freund die Reise stornierte und mich verließ. Der Schuft kam wieder. Aber das ist eine andere Geschichte.
Somit war Portugal lange mit einer leidvollen Erfahrung verbunden. Bis zu meiner Auszeit. Zwei Wochen Portugal waren geplant. Dann kam erneut eine Trennung ins Spiel. Dieses Mal von meinen Arbeitgeber. Wir einigten uns und ich hatte fast drei Monate bezahlte Zeit. Ich sah das als Chance und habe umgebucht. Übrigens Danke Claudia für Deinen MutAnschubser („Warum gönnst Du Dir nicht die Auszeit, von der Du immer geträumt hast?“).

Baleal

So wurden aus zwei Wochen über zwei Monate. Viel Zeit, um das Land aufzusaugen. Um zu surfen. Nachzudenken. Wohin soll meine Reise gehen? Will ich mich weiter verbiegen, um viel Geld zu verdienen? Für welchen Preis? Was macht mich aus? Und am Ende stand die Frage: Was macht mich wirklich wirklich glücklich?

Lissabon Mouraria

Dafür eignet sich Portugal wunderbar. Für mich ist es zuweilen melancholisch. Daher spiegelt der Fado, der traditionelle, tieftraurige und zugleich wundervolle Gesang der Portugiesen, die Seele seines Landes. Das Wort kommt vom lateinischen fatum und steht für Schicksal, göttlicher Wille. Gespielt wird Fado in kleinen Restaurants, vor allem in Lissabon und Coimbra (siehe auch hier). Habe ich erwähnt wie sehr ich die Sprache liebe?

Peniche / Baleal

Gestrandet bin ich vor zwei Jahren in Peniche. Einer kleinen Hafenstadt, die für seine große Auswahl an diversen Surfspots bekannt ist. Sicher nicht die schönste Stadt an der endlosen Atlantikküste.
Dafür bietet sie betörende Strandabschnitte mit Surfspots für jedes Können.
Meinen ersten Tag werde ich nie vergessen: Es war Vorsaison, das Wetter miserabel und die coole Strandbar auf die ich mich so freute, hatte um 19 Uhr geschlossen. Wo zur Hölle bin ich da gelandet? Mit einem Mietvertrag in einer WG für acht Wochen…

Searching for the waves

Aber hey es ist Portugal. Portugal ist wie gesagt rauh. Und sanft zugleich. Es wurde besser. Ob ich Antworten auf meine Fragen gefunden habe, erzähle ich Dir ein anderes Mal.

Kennst Du Portugal? Was verbindet Dich mit diesem schönen Land?

 

Tchau Deine Chris

P.S. Eine Antwort auf was mich glücklich macht, war schnell klar: Surfen!

Du willst mehr erfahren?

Dann bekommst Du bald Post von mir.

Datenschutz ist Ehrensache. Versprochen.

4 Antworten

  1. Ich liebe auch Portugal und fahre auch immer wieder dorthin ❤️

  2. Liebe Chris.
    Bei uns war es auch Liebe von Anfang an, zu Portugal. Seit 9 Monaten leben wir jetzt hier, direkt an der Algarve. Dieses herrliche Land ist zu unserer Heimat geworden. Wir kannten es vorher überhaupt nicht.
    Wir können dich so gut verstehen. Einmal Portugal, immer Portugal. Faszinierend … Und unsere Reise beginnt erst noch .
    Ganz liebe Grüsse an dich, von Manu von unterwegszuhausesein.com

    • Liebe Manu,

      oh wie schön. Ich freue mich Euch hier entdeckt zu haben. Die Algarve kenne ich bislang gar nicht, obwohl ich auch mal an die drei Monate in Portugal gelebt habe. Und ja einmal Portugal, immer Portugal…:-) Bom Dia & viele liebe Grüße wieder aus München. Genießt die sommerlichen Temperaturen. Chris

Hinterlasse einen Kommentar

*